SPD Münster (Hessen)

Das bessere Rezept für Münster

Wer ist Online

Jetzt sind 2 User online

Gästebuch - Neuer Eintrag

Seiten: [1]

Liebe Genossen,

herzlichen Glückwunsch zum Internet-Auftritt. Sieht sehr vielversprechend aus. Die Schwierigkeit ist sicherlich, diesen immer aktuell zu halten. Sehr gut gefällt mir der Bereich „Unsere Ziele“. Vor allem inhaltlich. Leider findet sich wenig zur Arbeit des OV (letzter Eintrag von vor 2 Jahren).

Das Thema Investitionen ist hervorragend. Das würde Münster (Hessen) sicher gut voranbringen. Vielleicht könnten hier aktuelle Projekte dargestellt werden.

Und: Obama schreibt man ohne h ????

Liebe Grüße aus Grand Cayman, wo wir im Rahmen unserer Weltumsegelung momentan sind.

Genosse (Skipper) Paul

von Paul Bauer am: 10.06.2019, 04:15 Uhr, Homepage: www.7jahre7meere.de/


Lieber Kai, schön von dir, dass du dich um die Homepage kümmerst. Das sieht richtig gut aus.

von Bernd Fritsch am: 04.01.2019, 15:08 Uhr


Seiten: [1]

Termine

Alle Termine öffnen.

22.04.2021, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Fraktionssitzung

26.04.2021, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr Gemeindevertretung
Konstituierung neue Gemeindevertretung

04.05.2021, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Vorstandssitzung

08.05.2021 - 08.05.2021 Jahreshauptversammlung mit Ehrungen

27.05.2021, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Fraktionssitzung

Alle Termine

News Darmstadt-Dieburg

NEWSTICKER

17.04.2021 09:17 Sachgrundlose Befristung: Koalitionsvertrag muss jetzt endlich umgesetzt werden
SPD und CDU/CSU haben im Koalitionsvertrag vereinbart, sachgrundlose Befristungen und Kettenbefristungen einzuschränken. Nun hat Hubertus Heil, Bundesminister für Arbeit und Soziales, einen Gesetzentwurf dazu vorgelegt. Besonders in der aktuellen durch die Corona-Pandemie geprägten Situation benötigen Menschen Sicherheit im Beruf. Eine Eindämmung sachgrundloser Befristung ist überfällig. „Die Abschaffung der sachgrundlosen Befristung ist schon lange eine sozialdemokratische

17.04.2021 09:15 StVO-Novelle: Kompromiss zu Bußgeldern
Nach monatelangem Ringen hat sich die Verkehrsministerkonferenz heute auf einen Kompromiss zu einer Reform des Bußgeldkatalogs geeinigt. Alle bereits im letzten Jahr beschlossenen unstrittigen Bußgelder können rechtssicher umgesetzt werden. Ein Fahrverbot bereits bei niedrigeren Tempoverstößen wird es nicht geben, allerdings werden die Bußgelder bei Geschwindigkeitsverstößen deutlich erhöht. Die StVO-Novelle musste wegen eines Formfehlers neu verhandelt

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:856576
Heute:54
Online:2