Das Land Hessen muss auch Münster unterstützen

Veröffentlicht am 16.10.2019 in Presse

In einer Pressemitteilung vom 16.10.2019 fordert Heike Hofmann, SPD-Landtagsabgeordnete und Vizepräsidentin des Hessischen Landtages, von der hessischen Landesregierung, die Gemeinde Münster bei der Sanierung des Hallenbades zu unterstützen.

Mit großer Verärgerung hat die Landtagsabgeordnete Heike Hofmann (SPD) auf die Antwort des Landes Hessens bezüglich offenen Briefes des Münsteres Bürgermeister, Gerald Frank, reagiert. Dieser hatte mit einem offenen Brief an das Land eine finanzielle Unterstützung bei der Sanierung des Hallenbades gefordert.
 

„Das sogenannte Swim-Programm des Landes, dass auf fünf Jahre verteilt lediglich 10 Millionen Euro pro Jahr für über 300 Frei- und Hallenbädern in Hessen zur Verfügung stellt, ist ein Tropfen auf den heißen Stein“, so Hofmann, die auch für Münster zuständig ist.
 

Das Hallenbad in Münster zählt jährlich 95.000 Besucher, allein 70.000 davon kommen nicht aus Münster, sondern aus der gesamten Region. Zudem ist es Austragungsort für den Schulsport von 17 Schulen und wird von Kita´s sowie für das Vereinstraining genutzt.

„Es ist längst überfällig, dass das Land Hessen die Kommunen bei der Sanierung der Hallenbäder und Freibäder ausreichend unterstützt, damit Kinder schwimmen lernen, aber auch die Gesundheit und Fitness der Bevölkerung weiter gefördert und unterstützt wird.

„Wir als SPD Landtagsfraktion fordern seit langem, dass das Land Hessen die Kommunen, die Schwimmbäder betreiben, bei den Modernisierungen unterstützt“, so Hofmann.

In den vergangen acht Jahren wurden in Hessen 46 Schwimmbäder geschlossen. Die deutsche Lebensrettungsgesellschaft kritisiert, dass immer weniger Kinder richtig schwimmen können. Dem muss entschieden begegnet werden, so Hofmann.

 

Termine

Alle Termine öffnen.

04.04.2020 SPD-Familen-Frühlings-Fest - abgesagt

07.04.2020, 19:00 Uhr OV-Vorstandssitzung

16.04.2020, 19:00 Uhr Fraktionssitzung

26.04.2020, 08:00 Uhr - 18:00 Uhr Bürgermeisterwahl

05.05.2020, 19:00 Uhr OV-Vorstandssitzung

Alle Termine

News Darmstadt-Dieburg

Ihr Bürgermeister

Gerald Frank 

NEWSTICKER

01.04.2020 19:27 Tracking-Apps müssen Freiwilligkeit, Privatheit und Datenschutz gewährleisten
SPD-Parteivorsitzende Saskia Esken begrüßt das Ergebnis der Arbeit von 130 Wissenschaftlern an einer Handy-App gegen die Ausbreitung von Corona- Infektionen: „Mit Hochdruck arbeiten Wissenschaft und Politik in aller Welt an Lösungen, wie die Ausbreitung der Corona-Infektion gestoppt oder zumindest gebremst werden könnte. Der Einsatz einer Handy-App, die relevante Kontakte mit anderen App-Nutzern registriert und im Fall einer

01.04.2020 10:54 Corona-App kann zur Eindämmung des Virus wichtigen Beitrag leisten
Heute wurde eine App vorgestellt, die zur Eindämmung des Coronavirus beitragen soll. SPD-Fraktionsvizin Bärbel Bas und der digitalpolitische Sprecher Jens Zimmermann begrüßen dies.  Bärbel Bas, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion : „Im Kampf gegen die Corona-Pandemie können Handys helfen, Infektionsketten sichtbar zu machen. Die Inkubationszeit kann bis zu 14 Tage dauern. Umso wichtiger ist es, Kontaktpersonen von Infizierten schnell ausfindig zu

Ein Service von websozis.info

Wer ist Online

Jetzt sind 2 User online