Offener Brief an den Vorsitzenden der Gemeindevertretung Münster - Achtung Satire

Veröffentlicht am 30.10.2017 in Fraktion

Sehr geehrter Herr Bulang,

mit tiefer Bestürzung habe ich im Münsterer Anzeigeblatt vom 26.10.2017 und auf der von mir gerne besuchten Hompage des CDU-Gemeindeverbandes Münster-Altheim-Breitefeld usw. gelesen, dass meine Terminfestsetzung als Vorsitzender des Bau- und Planungsausschusses, die geschätzten Kollegen der CDU in ihrer Mandatsausübung gehindert hat. Zudem kommt in den Äußerungen herüber, dass ich sie dadurch um ihre Ferienfreude im schönen Herbst gebracht habe.

Ein schwerwiegender Vorwurf, der mich sehr beschäftigt und tief beunruhigt.

Die Hessische Gemeindeordnung, § 35a HGO – Sicherung der Mandatsausübung, legt auf die freie Mandatsausübung großen Wert , schützt den Gemeindevertreter und regelt das Verfahren zur Teilnahme an Sitzungen der Gemeindevertretung.

Ich fühle mich als Gemeindevertreter und Ausschussvorsitzender besonders der Respektierung und Beachtung der HGO verpflichtet.

Herr Bulang, ich möchte Sie bitten, als Vorsitzender der Gemeindevertretung, eine Prüfung der o. g. Anschuldigung zu veranlassen, da mich dieser Vorwurf sehr belastet.

 

Zudem bitte ich zu prüfen - Rechtsverbindlich – ob es, wie in den Beiträgen der CDU zu entnehmen ist, ob oder überhaupt und wenn dann die Schul-Ferien wie Winter-, Sommer-, Oster- und sonstige Ferien, ungesetzliche Feiertage, Hochzeitstage, Dienstjubiläen und ähnliche persönliche Festtage, von Sitzungsterminen auszunehmen sind.

Wie soll ich mit eventuell Betroffenen verfahren, die ihre Kinder in Aschaffenburg usw., in unserem Nachbarbundesland Bayern zur Schule schicken? Sind auch hier die Bayerischen Ferientermine und doch zahlreichen Feiertage zu berücksichtigen?

Je mehr ich darüber nachdenke, komme ich zu dem Schluss, da bleibt uns nur noch der 29., 30. Und 31. Februar als Sitzungstermin, um Allen gerecht zu werden.

Herr Vorsitzender, ich bitte um Beantwortung meiner Fragen bis zum 11.11.2017.

Ich werde natürlich bis zur Klärung der schwerwiegenden Vorwürfe das Land nicht verlassen.

Meinen Reisepaß kann ich nicht abgeben, da ich zur Zeit keinen habe.

Mit freundlichem Gruß und Helau

Edmund Galli

Vorsitzender Bau-und Planungsausschuss

 

Sa·ti̱·re

Substantiv [die]

Literatur

eine Kunstgattung, die durch Spott, Ironie und Übertreibung bestimmte Personen, Anschauungen, Ereignisse oder Zustände kritisieren oder verächtlich machen will.

 

 

Termine

Alle Termine öffnen.

29.02.2020, 11:00 Uhr Neubürgerempfang

03.03.2020, 19:00 Uhr OV-Vorstandssitzung

12.03.2020, 19:00 Uhr Fraktionssitzung

16.03.2020, 19:30 Uhr Ausschuss für Soziales, Kultur und Vereine

23.03.2020, 19:30 Uhr Bau- und Planungsausschuss

Alle Termine

News Darmstadt-Dieburg

Ihr Bürgermeister

Gerald Frank 

NEWSTICKER

19.02.2020 13:48 Rolf Mützenich zu Grundrente
Die Grundrente soll pünktlich und wie geplant zum 1. Januar 2021 in Kraft treten. Fraktionschef Rolf Mützenich freut sich, dass sich unsere Beharrlichkeit gelohnt hat. „Die Beharrlichkeit der SPD hat sich gelohnt. Die Grundrente ist endlich auf dem Weg. Wer Jahrzehnte für niedrigen Lohn gearbeitet hat, verdient im Alter ein ordentliches Auskommen. Die Grundrente ist

19.02.2020 13:20 Högl/Fechner zu Bekämpfung von Rechtsextremismus und Hasskriminalität
Hass und Hetze im Netz nehmen zu, gerade von Rechtsextremisten und oft gegen Frauen. Weil aus Worten oft Taten werden, werden wir mit dem Gesetz zur Bekämpfung des Rechtsextremismus und der Hasskriminalität weitere wirksame Maßnahmen ergreifen. Wir unterstützen den Gesetzesentwurf von Justizministerin Christine Lam-brecht, der heute im Kabinett verabschiedet wurde, ausdrücklich. „Alle Statistiken zeigen, dass

Ein Service von websozis.info

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online