SPD hofft auf Fingerzeige der Bürger zum Energiewechsel

Veröffentlicht am 22.04.2012 in Kommunalpolitik

Dokumentarfilm: " DIE 4. REVOLUTION – ENERGY AUTONOMY " am 27. April, 19.30 Uhr, in der Gersprenzhalle

Nach einer Studie des Umweltbundesamtes ist die Vollversorgung mit Strom aus erneuerbaren Energien im Jahr 2050 realistisch. Dieses Ziel hat sich die Bundesregierung zu eigen gemacht – ebenso der Hessische Energiegipfel unter Leitung des hessischen Ministerpräsidenten. Die SPD Münster lädt zu dem Dokumentarfilm 'Die 4. Revolution', der weltweit verschiedenste Beispiele der Energiegewinnung aus erneuerbaren Quellen darstellt, am Freitag, 27.4., 19.30 Uhr, in die Gersprenzhalle ein. Jens-Christoph Pieper, ein wissenschaftlicher Mitarbeiter des alternativen Nobelpreisträgers und Wegbereiters erneuerbarer Energien Hermann Scheer, wird im Anschluss an den Film gemeinsam mit den Münsterer Bürgern Möglichkeiten diskutieren, was man getreu dem Motto „Global denken – lokal handeln“ in Münster für den Energiewechsel tun kann.

Meinungsäußerungen und Ideen der Bürger, die sich die SPD aus der Diskussionsrunde erhofft, sind für die SPD Anhaltspunkte zur Ausrichtung energiepolitischer Aktivitäten und Maßnahmen der Gemeinde. „Im Abschlussbericht des Hessischen Energiegipfel vom 10. November vergangenen Jahres wurde die besondere Rolle der Kommunen für den Energiewechsel herausgestellt,“ sagte SPD-Vorsitzender Gerald Frank, „es heißt da: 'Mit Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz und der Nutzung von erneuerbaren Energien können sie eine Vorbildfunktion einnehmen.' Das heißt, wir als Gemeinde Münster müssen aktiv etwas für den Energiewechsel tun. Wir versprechen uns von der Veranstaltung Fingerzeige von den Bürgern, was sie in unserer Gemeinde umgesetzt sehen wollen.“

Auch wenn der Film „Die 4. Revolution“ heißt, wird kein einziger Blutstropfen fallen. Es handelt sich um die 4. technologische Revolution der Neuzeit. Die erste war die industrielle Revolution, die durch die Erfindung der Dampfmaschine begann. Revolution Nummer zwei war die atomare, die mit der Kernspaltung ausgelöst wurde. Mittendrin sind wir in der dritten Revolution, die mit der fortschreitenden Entwicklung der Informationstechnologien und ihren Anwendungen in alle Bereiche unseres Lebens hineinwirkt. Und was ist die 4. Revolution? “Wir stehen vor dem größten Strukturwandel der Wirtschaft seit Beginn des Industriezeitalters,” umschrieb der alternative Nobelpreisträger Hermann Scheer den anstehenden Wechsel auf erneuerbare Energien als die 4. Revolution.

Der Film beschreibt die erreichbare Vision einer Welt-Gemeinschaft, deren Energieversorgung zu 100 Prozent aus erneuerbaren Quellen gespeist ist – für jeden erreichbar, bezahlbar und sauber. Es werden beispielhafter Projekte und ihrer Vorkämpfer in zehn Ländern gezeigt: Das energieeffizienteste Bürogebäude der Welt steht in Deutschland und produziert mehr Energie, als es verbraucht. Erneuerbare Energien sichern Familien in Mali und Bangladesh über hautnahe Finanzierungsmodelle die Existenz. Alternative Energiekonzepte revolutionieren die Autoindustrie und fördern neue Wege der Mobilität. Engagierte Prominente, Top-Manager, afrikanischen Mütter, Banker und ambitionierte Aktivisten aus der ganzen Welt kommen zu Wort. Dabei werden keine Schreckensszenario - etwa über die Folgen des Klimawandels - entwickelt. Der Film zeigt Mut machende Beispiele aus aller Welt, wie der vollständige Wechsel von Erdöl, Gas, Kohle und Atomkraft zu Wind-, Wasser- und Solarkraft gelingen kann – und das auch gegen die Widerstände mächtiger Konzerne.

 

Termine

Alle Termine öffnen.

27.08.2020, 19:00 Uhr Fraktionssitzung

31.08.2020, 19:30 Uhr Bau- und Planungsausschuss

01.09.2020, 19:00 Uhr OV-Vorstandssitzung

02.09.2020, 19:30 Uhr Haupt- und Finanzausschuss

03.09.2020, 19:00 Uhr Fraktionssitzung

Alle Termine

News Darmstadt-Dieburg

Ihr Bürgermeister

Gerald Frank 

NEWSTICKER

07.07.2020 10:33 Digitale Ausstattungsoffensive – 500 Millionen für mehr Bildungsgerechtigkeit
Gute Nachrichten für Schülerinnen und Schüler, die zuhause nicht auf Laptops zugreifen können. Auf Initiative der SPD stellt der Bund den Ländern ab sofort 500 Millionen Euro bereit, damit diese Laptops oder Tablets an Kinder und Jugendliche ausleihen. „Eine tolle Zukunftsinvestition, damit auch wirklich alle Kinder und Jugendliche gleichberechtigt lernen können“, sagt SPD-Chefin Saskia Esken.

07.07.2020 10:14 Rix/Ortleb zu Gleichstellungsstiftung
Gleichstellungsstiftung des Bundes kommt Auf Initiative der SPD-Bundestagsfraktion haben sich die Koalitionsfraktionen auf die Einrichtung einer Stiftung zur Förderung der Gleichstellung verständigt und damit den Weg für eine nachhaltige Gleichstellung in allen Lebensbereichen geebnet. „Gleichstellung in Politik, Wissenschaft und Wirtschaft ist eine der zentralen Gerechtigkeitsfragen unserer Zeit. Mit der Einrichtung der Gleichstellungsstiftung nehmen wir die

Ein Service von websozis.info

Wer ist Online

Jetzt sind 2 User online