SPD Jubilarehrung und Spitzenpolitikerin zu Gast

Veröffentlicht am 14.10.2019 in Presse

Nancy Faser, Vorsitzende der SPD-Fraktion im Hessischen Landtag (Bild: Angelika Aschenbach)

Die SPD ist nicht nur die älteste Partei in Deutschland, sondern auch die Partei mit den meisten Mitgliedern – rund 450 000 bundesweit. Das mag nicht so recht mit dem derzeitigen Umfragetief zusammenpassen, es zeigt aber, welche Kraft und Zuversicht in dieser Partei steckt.

Viel erlebt in dieser Zeit haben die sieben zu ehrenden Jubilare der SPD Münster in ihrer 50- und 60-jährigen Mitgliedschaft.

In einem würdigen Rahmen im Foyer der Kulturhalle Münster, werden Ludwig Wießmann, Friedel Sauerwein, Wilhelm Funk, Heinrich Heckwolf, Dieter Schudera, Klaus Bublitz und Bernd Fritsch, eine Ehrung für ihr vielfältiges Wirken und ihr Engagement erhalten.

Mit dabei ist die neugewählte Fraktionsvorsitzende der SPD im Hessischen Landtag Nancy Faeser. Sie kommt aus Schwalbach am Taunus und ist die Nachfolgerin von Thorsten Schäfer-Gümbel als Oppositionsführerin.

Sie verkörpert auch den Neuanfang der Hessischen SPD, die mit neuen Köpfen und Ideen raus aus dem Umfragetief und der Opposition will.

Bürgermeister Gerald Frank wird mit ihr seine bekannte Reihe „Gespräch im Foyer“ fortsetzen und in kurzweiliger und informativer Art mit Nancy Faeser die politische Lage, ihren Werdegang und die Zukunftsperspektiven der SPD in Hessen und darüber hinaus diskutieren.

Die SPD Münster freut sich, viele Gäste aus Münster und Umgebung am Freitag, den 18. Oktober, im Foyer der Kulturhalle Münster zu begrüßen.

 

Termine

Alle Termine öffnen.

04.04.2020 SPD-Familen-Frühlings-Fest - abgesagt

07.04.2020, 19:00 Uhr OV-Vorstandssitzung

16.04.2020, 19:00 Uhr Fraktionssitzung

26.04.2020, 08:00 Uhr - 18:00 Uhr Bürgermeisterwahl

05.05.2020, 19:00 Uhr OV-Vorstandssitzung

Alle Termine

News Darmstadt-Dieburg

Ihr Bürgermeister

Gerald Frank 

NEWSTICKER

01.04.2020 19:27 Tracking-Apps müssen Freiwilligkeit, Privatheit und Datenschutz gewährleisten
SPD-Parteivorsitzende Saskia Esken begrüßt das Ergebnis der Arbeit von 130 Wissenschaftlern an einer Handy-App gegen die Ausbreitung von Corona- Infektionen: „Mit Hochdruck arbeiten Wissenschaft und Politik in aller Welt an Lösungen, wie die Ausbreitung der Corona-Infektion gestoppt oder zumindest gebremst werden könnte. Der Einsatz einer Handy-App, die relevante Kontakte mit anderen App-Nutzern registriert und im Fall einer

01.04.2020 10:54 Corona-App kann zur Eindämmung des Virus wichtigen Beitrag leisten
Heute wurde eine App vorgestellt, die zur Eindämmung des Coronavirus beitragen soll. SPD-Fraktionsvizin Bärbel Bas und der digitalpolitische Sprecher Jens Zimmermann begrüßen dies.  Bärbel Bas, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion : „Im Kampf gegen die Corona-Pandemie können Handys helfen, Infektionsketten sichtbar zu machen. Die Inkubationszeit kann bis zu 14 Tage dauern. Umso wichtiger ist es, Kontaktpersonen von Infizierten schnell ausfindig zu

Ein Service von websozis.info

Wer ist Online

Jetzt sind 3 User online