SPD-Neujahrsempfang mit Ralf Stegner

Veröffentlicht am 11.01.2019 in Presse

Ralf Stegner

Ralf Stegner – stellvertretender SPD-Vorsitzender und Landes- und Fraktionsvorsitzender der SPD Schleswig-Holstein – ist am Samstag, 26. Januar 2019 Gast beim Neujahrsempfang des SPD-Ortsvereins Münster.

Bereits im September 2018 wollte Ralf Stegner im Gespräch mit Bürgermeister Gerald Frank Klartext zu aktuellen Themen reden. Leider konnte er diesen Termin nicht wahrnehmen. Wegen der Maaßen-Affäre mußte er zu einer Sondersitzung des SPD-Parteivorstandes nach Berlin.

Stegner ist einer der Erstunterzeichner der Magdeburger Plattform, ein Sammelbecken für alle, die sich der SPD-Linken zugehörig fühlen. 

„Wir freuen uns, daß wir mit Ralf Stegner wieder einen prominenten SPD-Politiker bei unserem Neujahrsempfang begrüßen können.“ mit diesen Worten lädt der SPD-Ortsverein Münster alle recht herzlich ein zum 

Neujahrsemfang des SPD-Ortsvereins Münster
am Samstag, 26. Januar um 16:00 Uhr
im Foyer der Kulturhalle Münster

Die aktuelle Lage in Berlin wird sicher für einen sehr spannenden Nachmittag sorgen.

Ihre Meinung aber auch Anregungen können Sie gerne der SPD-Fraktion mitteilen, entweder auf dem Kontaktformular auf der Internetseite www.spd-muenster-altheim.de oder mit Mail an fraktion@spd-muenster-altheim.de

Bernd Fritsch, Vorsitzender SPD-Fraktion Münster

Foto: Ralf Stegner. Foto: Susie Knoll

 

News Darmstadt-Dieburg

Ihr Bürgermeister

Gerald Frank 

NEWSTICKER

10.07.2019 19:29 Unser Plan für gleichwertige Lebensverhältnisse
Die SPD-Bundestagsfraktion sorgt Schritt für Schritt für mehr gesellschaftlichen Zusammenhalt. Mit den Maßnahmen zur Umsetzung der Ergebnisse der Kommission „Gleichwertige Lebensverhältnisse“ verstärken wir unsere Anstrengungen für ein solidarisches Land. Lebenschancen eines Menschen dürfen nicht von der Postleitzahl abhängen. „Herkunft darf nicht über die Zukunft entscheiden. Die SPD-Bundestagsfraktion steht genau dafür: Dass alle Kommunen ihre Kernaufgaben

10.07.2019 18:30 Smart City Modellstandorte ausgewählt
Heute wurden die ersten 13 „Modellvorhaben Smart Cities“ bekanntgegeben. Beworben hatten sich deutschlandweit rund 100 Städte und Gemeinden mit Projektskizzen. „Viele Kommunen sind heute schon Vorreiter in Sachen Digitalisierung. Ob Gera, Solingen oder Wolfsburg – Städte und Gemeinden haben sich inzwischen auf den Weg zur Smart City gemacht. Als Bund unterstützen wir mit dem neuen

Ein Service von websozis.info

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online