SPD schaut zurück und blickt nach vorne

Veröffentlicht am 08.02.2017 in Ortsverein

Redegewand und überzeugend: Christel Sprößler beim Neujahrsempfang (SPD-Bundestagskandidatin)

Beim Neujahrsempfang zieht SPD-Ortsvereinsvorsitzender Bernd Fritsch die politische Bilanz des Jahres 2016 und zeigt die Herausforderungen des Jahres 2017 auf.

Besonders herzlich begrüßte Bernd Fritsch die Landtagsabgeordnete und Vorsitzende des SPD-Unterbezirks Darmstadt-Dieburg, Heike Hofmann und die SPD-Kandidatin für die Bundestagswahl im Herbst dieses Jahres, Christel Sprößler, amtierende Bürgermeisterin von Roßdorf. Zur musikalischen Umrahmung des Neujahrsempfangs hieß er Reiner Roßkopf willkommen, der mit Liedern von Reinhard Mey zum Gelingen des Nachmittags beitrug.

Anders als angekündigt konnte der auf einer Bühne geplante Dialog zwischen Gerald Frank und Christel Sprößler nicht stattfinden, denn Gerald Franks Stimmbänder spielten nicht mit. Frei nach dem Motto „Gemeinsam mehr erreichen“ gab es deshalb Redebeiträge über Kommune - Land - Bund. Als erster berichtete Bernd Fritsch über in Münster Erreichtes im Jahr 2016. „Alle guten Dinge sind drei“, so lautet ein Titel von Reinhard Mey. Auf Münster bezogen nannte Fritsch die gewonnene Bürgermeisterwahl 2014, der überzeugenden Landratswahl 2015 und die erfolgreiche Kommunalwahl 2016. Er zeigte sich überzeugt davon, dass „wir 2017 mit Christel Sprößler das Direktmandat in unserem Wahlkreis und die Bundestagswahlen gewinnen“.

Drei Kernthemen des Wahlprogramms der SPD konnten erfolgreich weitergeschrieben werden. „Ohne Erhöhung der Grundsteuern und ohne Erhöhung der Kindergartengebühren konnte unser Bürgermeister Gerald Frank für 2017 einen ausgeglichen Haushaltsplan vorlegen“ so berichtete Fritsch weiter.

 

Auf der Grundlage einer vom Mitglied Angelika Dahms erstellten Bestandsaufnahme der Kinderbetreuung wurden im November erste Maßnahmen zur Verbesserung der Betreuungssituation beschlossen und die Erstellung eines Kindergartenentwicklungsplans und dessen jährliche Fortschreibung beauftragt. Mit den Worten „Dank der Initiative und der ständigen Suche des Bürgermeisters Gerald Frank nach Fördermitteln und Sponsoren soll in der nächsten Gemeindevertretersitzung die Aufnahme der Gemeinde Münster in das Bund-Länder-Programm „Stadtumbau in Hessen“ beantragt werden. Maßnahmen im alten Ortskern von Münster, Neugestaltung von Rathausplatz und Darmstädter Straße können bis zu 2/3 der Kosten bezuschusst werden“ gab Fritsch einen Ausblick auf die Aktivitäten der SPD in den kommenden Monaten.

Heike Hofmann und Christel Sprößler würdigten zuerst die Veränderungen in der Spitze der Partei auf Bundesebene und zollten dem vom Parteivorstand zurückgetretenen Sigmar Gabriel ihre Anerkennung. Beide Rednerinnen betonten, dass es wichtig wäre, mehr und gezielter auf die Bedürfnisse der Menschen in den Gemeinden und in den Städten einzugehen, um Chancen für Populisten zu minimieren. Das Wahlprogramm der Bundes-SPD wird erst im Anfang Juni 2017 bekanntgegeben, deshalb wurden noch keine konkreteren Darstellungen vorgetragen. Christel Spößler machte in ihrem Redebeitrag engagiert und überzeugend deutlich, dass sie sich in Berlin für die Menschen in der hiesigen Region einsetzen werde. Zum Abschluss sicherte ihr Bernd Fritsch im Namen der SPD Münster-Altheim Unterstützung beim Erreichen ihrer Ziele zu.

 

 

Termine

Alle Termine öffnen.

09.12.2019, 19:00 Uhr Gemeindevertretung

10.12.2019, 19:00 Uhr OV-Vorstandssitzung

03.02.2020, 19:30 Uhr Haupt- und Finanzausschuss

03.02.2020, 19:30 Uhr Bau- und Planungsausschuss

10.02.2020, 19:00 Uhr Gemeindevertretung

Alle Termine

News Darmstadt-Dieburg

Ihr Bürgermeister

Gerald Frank 

NEWSTICKER

05.12.2019 20:35 Unser Aufbruch in die neue Zeit.
Sei dabei, wenn wir auf unserem Bundesparteitag den Aufbruch in die neue Zeit gestalten. Wir übertragen vom 6. bis zum 8. Dezember live aus Berlin. JETZT INFORMIEREN

04.12.2019 21:25 Bundesparteitag in Berlin
Wir laden ein zum ordentlichen Bundesparteitag der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands. Unser Aufbruch in eine neue Zeit. Wir wählen eine neue Parteispitze – mitbestimmt von unseren Mitgliedern. Wir stellen die Weichen für eine moderne sozialdemokratische Politik. Wir entwickeln die Organisation unserer Partei weiter, um besser und schlagkräftiger zu werden. Unsere Gesellschaft erfährt viele Veränderungen, Umbrüche und

Ein Service von websozis.info

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online