Tischgespräche mit Gerald Frank

Veröffentlicht am 17.02.2014 in Lokalpolitik

Bürgermeisterkandidat Gerald Frank macht seit drei Wochen Hausbesuche bei den Wählern. Nun lädt der Sozialdemokrat die Münster Bürger ein, ihn bei Tischgesprächen in zwangloser, lockerer Atmosphäre kennenzulernen und ihm mitzuteilen, was ihnen wichtig ist.
Bei den Hausbesuchen äußern viele Menschen das Bedürfnis, mehr über den Kandidaten zu erfahren. „Man bekommt nicht genug mit, was Sie alles machen“, sagte ihm ein Bürger aus der Nachbarschaft und gab die Anregung, Bürger zu öffentlichen Terminen einzuladen. Daraus ist nun das erste Tischgespräch geworden, zu dem Frank für

Mittwoch, dem 26 Februar um 19.30 Uhr,
in die Gaststätte „Alt Münster“

einlädt.

Gerald Frank ist es nicht nur wichtig, sich mit den Hausbesuchen vorzustellen. Er weist auch auf seine Website www.gerald-frank.de hin, auf der man seine Themen und Schwerpunkte findet. Auch auf Facebook ist der Bürgermeisterkandidat unter www.facebook.com/geraldfrankmuenster vertreten. Und er ermuntert die Bürger, ihm mit einer E-Mail ihre Erwartungen und die Dinge, die Ihnen wichtig sind, mitzuteilen.
Gerne hat Frank nun den Vorschlag des Nachbars zu den Tischgesprächen aufgegriffen. „Mir macht es einfach Spaß, mit den Menschen ins Gespräch zu kommen, ihre Anliegen zu hören“, sagt Frank, „ich will einfach mitkriegen, was die Münsterer erwarten.“
Bei seinen Hausbesuchen und durch E-Mails haben sich schon einige Themen ergeben, die die Münsterer bewegt. So z.B. der Verkehrslärm der B 45, dem die Anwohner in der Eduard-Vogel-Straße bei bestimmter Windrichtung ausgesetzt sind. In Altheim fühlen sich Bürger vom öffentlichen Nahverkehr abgekoppelt. Das Bürgertaxi kann dies nur bedingt ausgleichen, da es nur zu eingeschränkten Zeiten fährt. Bürger mit Kindern im Gebiete „Auf der Beune“ sorgen sich um den sicheren Schulweg.
Für Frank sind das wichtige Anhaltspunkte für die Zukunft. Gerade Probleme, die häufiger genannt werden, müssen angegangen werden. „Man kann natürlich nicht alles zu jedermanns Zufriedenheit regeln“, sagt Frank, „aber man kann sich mit allen Beteiligten an einen Tisch setzen, um Lösungen zu finden. Daran arbeite ich auch schon aktuell als Gemeindevertreter.“ Somit kann man unabhängig von der anstehenden Bürgermeisterwahl Themen ansprechen, die auf die politische Tagesordnung kommen sollen. Der Besuch des Tischgesprächs am Mittwoch, 26. Februar um 19:30 Uhr ist ein erster Schritt dazu.

 

Termine

Alle Termine öffnen.

27.08.2020, 19:00 Uhr Fraktionssitzung

31.08.2020, 19:30 Uhr Bau- und Planungsausschuss

01.09.2020, 19:00 Uhr OV-Vorstandssitzung

02.09.2020, 19:30 Uhr Haupt- und Finanzausschuss

03.09.2020, 19:00 Uhr Fraktionssitzung

Alle Termine

News Darmstadt-Dieburg

Ihr Bürgermeister

Gerald Frank 

NEWSTICKER

07.07.2020 10:33 Digitale Ausstattungsoffensive – 500 Millionen für mehr Bildungsgerechtigkeit
Gute Nachrichten für Schülerinnen und Schüler, die zuhause nicht auf Laptops zugreifen können. Auf Initiative der SPD stellt der Bund den Ländern ab sofort 500 Millionen Euro bereit, damit diese Laptops oder Tablets an Kinder und Jugendliche ausleihen. „Eine tolle Zukunftsinvestition, damit auch wirklich alle Kinder und Jugendliche gleichberechtigt lernen können“, sagt SPD-Chefin Saskia Esken.

07.07.2020 10:14 Rix/Ortleb zu Gleichstellungsstiftung
Gleichstellungsstiftung des Bundes kommt Auf Initiative der SPD-Bundestagsfraktion haben sich die Koalitionsfraktionen auf die Einrichtung einer Stiftung zur Förderung der Gleichstellung verständigt und damit den Weg für eine nachhaltige Gleichstellung in allen Lebensbereichen geebnet. „Gleichstellung in Politik, Wissenschaft und Wirtschaft ist eine der zentralen Gerechtigkeitsfragen unserer Zeit. Mit der Einrichtung der Gleichstellungsstiftung nehmen wir die

Ein Service von websozis.info

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online