06.04.2017 in Kommunalpolitik

Ökostrom zum Abfahren – nur kurze Zeit nach unserem Antrag wird die E-Tanke gestellt

 

Elektromobilität ist eines unserer wichtigen Themen, die wir in der Gemeinde voranbringen wollen und so haben wir auch Ende letzten Jahres die Installation der Elektro-Tankstelle als Beitrag eines zu erstellenden Versorgungsnetzes in die Haushaltsdiskussionen eingebracht (mehr dazu in einem älteren Artikel). Da eine Schnellladesäule samt Installation weit mehr als 10 Tausendeuro kostet – Geld welches eine solche Säule aber nicht erwirtschaften kann - war es besonders wichtig hierzu den Förderrahmen des Bundes zu nutzen.

Gemeinsam mit der Entega ist dies dem Bürgermeister Gerald Frank gelungen, wie für alle sichtbar ist, denn die Bauarbeiten hierzu sind abgeschlossen.

11.12.2016 in Kommunalpolitik

Schnelladesäule für die Gemeinde - Antrag formuliert

 
Elektro-Ladesäulen sind in Schweden überall zu finden

Um die Energiewende in der Gemeinde voranzutreiben und auch um klarzustellen, dass der in Kinderschuhen steckende Prozess der Elektromobilität nicht unkontrolliert angegangen werden sollte, es sondern vielmehr die noch in Aussicht stehende Förderungen zu nutzen gilt, wurde von der SPD der Antrag zur Errichtung mindestens einer Schnellladesäule für KFZ wie folgt eingebracht:

 

15.09.2014 in Kommunalpolitik

SPD stellt personelle Weichen: Bernd Fritsch ist neuer Chef der SPD-Fraktion

 

Der zukünftige Bürgermeister Gerald Frank, dessen Amtseinführung am kommenden Montag, den 22. September, in der Kulturhalle (18.45 Uhr) im Rahmen einer öffentlichen Gemeindevertretersitzung stattfindet, hatte sein Mandat als Gemeindevertreter zum 1. September zurückgegeben - und damit auch sein Amt als Fraktionsvorsitzender der SPD. Sein Nachfolger als Gemeindevertreter ist Achim Borkowski. Eine seiner ersten „Amtshandlungen“ war die Neuwahl des SPD-Fraktionsvorsitzenden Bernd Fritsch, der bereits Mitglied im geschäftsführenden Fraktionsvorstand war. Stellvertretende Fraktionsvorsitzende sind Klaus Bulang, Elke Müller und Edmund Galli.

„Ich freue mich sehr, dass die Fraktion Bernd Fritsch zum neuen Fraktionsvorsitzenden gewählt hat,“ erklärte Gerald Frank, der im Oktober sein Amt als Bürgermeister im Münsterer Rathaus antreten wird.
„Bernd Fritsch ist ein Leistungsträger der Fraktion. Er hat als Mitglied des geschäftsführenden Vorstandes und als Schriftführer erheblich zu der konstruktiven, zielgerichteten Arbeit der Fraktion in dieser Legislaturperiode seit 2011 beigetragen. Nicht zuletzt im Bürgermeister-Wahlkampf war er organisatorisch eine große, entscheidende Stütze. Ich gebe die Fraktion bei ihm in gute Hände,“ sagte der scheidende SPD-Fraktionschef und künftige Münsterer Bürgermeister Gerald Frank.

 

Indessen verspricht der neu gewählte SPD-Fraktionschef Kontinuität. „Die SPD-Fraktion wird ihre unter Gerald Frank praktizierte, konstruktive Arbeit in der Gemeindevertretung fortsetzen. Nach dem erfolgreichen Bürgermeisterwahlkampf heißt es nun, die Ziele des neuen Bürgermeisters zu unterstützen,“ sicherte Bernd Fritsch dem neuen Bürgermeister Gerald Frank die volle Unterstützung der SPD-Fraktion zu. Unabhängig davon werde die SPD selbstverständlich die Ziele ihres Kommunalwahlprogramms 2011 weiter verfolgen und entsprechende Anträge in die politische Diskussion und in die Gemeindevertretung einbringen.

Auf die SPD kommt aufgrund Franks Wahl zum Bürgermeister noch eine weitere Personalentscheidung zu, denn Frank erklärte, bei den Vorstandsneuwahlen des SPD-Ortsvereins am 19. September (Gaststätte „Zum Löwen“ / „OCEANO“, Altheim, 19 Uhr), nicht mehr für den Parteivorsitz zu kandidieren. Man darf gespannt sein, wer seine Nachfolge antreten wird.

News Darmstadt-Dieburg

Ihr Bürgermeister

Gerald Frank 

NEWSTICKER

10.07.2019 19:29 Unser Plan für gleichwertige Lebensverhältnisse
Die SPD-Bundestagsfraktion sorgt Schritt für Schritt für mehr gesellschaftlichen Zusammenhalt. Mit den Maßnahmen zur Umsetzung der Ergebnisse der Kommission „Gleichwertige Lebensverhältnisse“ verstärken wir unsere Anstrengungen für ein solidarisches Land. Lebenschancen eines Menschen dürfen nicht von der Postleitzahl abhängen. „Herkunft darf nicht über die Zukunft entscheiden. Die SPD-Bundestagsfraktion steht genau dafür: Dass alle Kommunen ihre Kernaufgaben

10.07.2019 18:30 Smart City Modellstandorte ausgewählt
Heute wurden die ersten 13 „Modellvorhaben Smart Cities“ bekanntgegeben. Beworben hatten sich deutschlandweit rund 100 Städte und Gemeinden mit Projektskizzen. „Viele Kommunen sind heute schon Vorreiter in Sachen Digitalisierung. Ob Gera, Solingen oder Wolfsburg – Städte und Gemeinden haben sich inzwischen auf den Weg zur Smart City gemacht. Als Bund unterstützen wir mit dem neuen

Ein Service von websozis.info

Wer ist Online

Jetzt sind 2 User online