17.03.2013 in Landespolitik

SPD spürt Rückenwind durch Jubiläum im Super-Wahljahr

 

Auf der Jahreshauptversammlung im Gustav-Schoeltzke-Haus in Altheim zog SPD-Vorsitzender Gerald Frank zufrieden Bilanz für das zurückliegende Jahr: „Wir haben insgesamt 10 politische Veranstaltungen durchgeführt. Das kann sich angesichts der Doppelbelastung der Vorstandsmitglieder, die zugleich der Fraktion angehören, sehen lassen“, sagte Frank. Er gab einen Ausblick auf die geplanten Veranstaltungen im Superwahljahr und Jubiläumsjahr zum 150-jährigen Bestehen der SPD. Frank sieht die SPD 2013 auf Erfolgskurs: „Wir spüren durch unser Jubiläum und die letzten Wahlergebnisse Rückenwind.“

24.02.2013 in Landespolitik

Kulturelle und politische Tagesreise mit Brigitte Zypries

 

Kulturelle und politische Tagesreise am Freitag, 08. März 2013, nach Heidelberg mit unserer Bundestagsabgeordnete Brigitte Zypries In der schönen Stadt am Neckar wurde 1871, acht Jahre nach der Geburtsstunde der Sozialdemokratie, der erste sozialdemokratische Reichspräsident Friedrich Ebert in einem kleinen Haus in der Altstadt geboren. Gemeinsam mit Ihnen möchte Brigitte Zypries am Freitag, 08. März 2013, mehr über den gelernten Sattler Ebert und seine Heimatstadt erfahren.

28.08.2011 in Landespolitik

Kürzungen gegenüber den Kommunen zurücknehmen

 

Als Ergebnis der heutigen (10.08.11) Regierungskommission „Haushaltsstruktur“ hat der finanzpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Norbert Schmitt gefordert, dass die vorgenommene Kürzung von 360 Millionen Euro zu Lasten der Kommunen durch das Land endlich vom Tisch müssen.

„Der renommierte Finanzwissenschaftler Prof. Dr. Junkernheinrich hat überzeugend dargelegt, dass die Kommunen durch das Land unterfinanziert sind. Selbst wenn man die Zinsaufwendungen außer Acht lässt – was bei den zur Anhörung geladenen Gutachtern und den Fraktionen umstritten war – bleibt nach Aussage des Experten eine Besserstellung der hessischen Kommunen in Höhe von 300 bis 400 Millionen Euro notwendig.“

Die Landesregierung sei deshalb aufgefordert, so Norbert Schmitt, ihren Kollisions- und Konfrontationskurs gegenüber den Kommunen aufzugeben und als ersten Schritt die Kürzung von 360 Millionen Euro zurückzunehmen.
Das würde auch Münster in eine bessere Finanzsituation bringen, so der Münsterer SPD-Vorsitzende Gerald Frank. Hier muss immer mehr an wichtigen Dingen wie z.B Bildung- und Betreuung, Ortsverschönerung, Rathausplatzgestaltung, energiesparende Investitionen, Büchereien, Sanierungen usw. gespart werden, weil die Landesregierung den Kommunen, wie schon so oft wieder Mittel wegnimmt und damit das strukturelle Defizit der Gemeinden weiter vergrößert.

News Darmstadt-Dieburg

Ihr Bürgermeister

Gerald Frank 

NEWSTICKER

13.05.2019 09:33 Wir brauchen eine Pflegebürgerversicherung
Um den steigenden Kosten in der Pflegeversicherung zu begegnen, braucht Deutschland eine solidarisch finanzierte Bürgerversicherung, nicht mehr finanzielles Risiko, sagt die pflegepolitische Sprecherin der SPD-Fration. „Die wichtige Debatte über Verbesserungen für die Pflege wird immer stärker verbunden mit dem Ziel einer Pflegebürgerversicherung. Das hat die privaten Versicherer in helle Aufregung versetzt^, und prompt fordern sie mehr Kapitaldeckung.

07.05.2019 12:55 Befreiung vom Nationalsozialismus: Erinnerung bewahren
Am 8. Mai 1945 endete die nationalsozialistische Terrorherrschaft in Deutschland. Durch die Befreiung der Konzentrationslager durch die alliierten Truppen wurde das Ausmaß der unvergleichlichen Menschheitsverbrechen der Nazis offensichtlich. Die SPD-Bundestagsfraktion gedenkt der Opfer und besucht heute mit einer Delegation die Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück. „Durch einen Besuch der Mahn- und Gedenkstätte erinnern wir insbesondere an

Ein Service von websozis.info

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online