10.02.2019 in Presse

Münster – Die Gemeinde will in den nächsten Jahren deutlich mehr investieren

 

In Straßen, Brücken, Kinderbetreuung, Hallenbad, Rathaus, Rathausplatz, Gewerbegebiet Breitefeld und vieles mehr. Derlei kann Münster nicht aus eigenen Mitteln stemmen.

Bürgermeister Gerald Frank (SPD) und die Koalitionspartner aus Sozialdemokraten und ALMA wollen die Maßnahmen zum wesentlichen Teil über Kredite finanzieren. Die oppositionelle CDU rechnet vor, dass Münsters Schulden in den kommenden beiden Jahren auf 20 Millionen Euro anwachsen, und nähme gern deutlich weniger Geld auf

Den vollständigen Artikel können Sie auf den Seiten der OP-Online lesen.

 

 

 

10.02.2019 in Presse

Die Gemeinde will in den nächsten Jahren deutlich mehr investieren

 

In Straßen, Brücken, Kinderbetreuung, Hallenbad, Rathaus, Rathausplatz, Gewerbegebiet Breitefeld und vieles mehr. Derlei kann Münster nicht aus eigenen Mitteln stemmen.

Bürgermeister Gerald Frank (SPD) und die Koalitionspartner aus Sozialdemokraten und ALMA wollen die Maßnahmen zum wesentlichen Teil über Kredite finanzieren. Die oppositionelle CDU rechnet vor, dass Münsters Schulden in den kommenden beiden Jahren auf 20 Millionen Euro anwachsen, und nähme gern deutlich weniger Geld auf

Lesen Sie hier weiter: 

 

 

 

10.02.2019 in Anträge

Antrag der SPD-Fraktion zur 21. Sitzung der Gemeindevertretung am 25.02.2019

 

Einrichtung von E-Bike-Tankstellen

Die Gemeindevertretung beauftragt den Gemeindevorstand, die Einrichtung von E-Bike-Tankstellen zu prüfen. 

Die Benutzung sollte möglichst kostenlos erfolgen. Als Standorte bieten sich unter anderem an Freizeitzentrum Münster (Auszeit bei Axel), Freizeitzentrum Altheim, Rathausplatz, Bahnhöfe in Münster und Altheim, Kulturhalle. 

Der Gemeindevorstand prüft, welche Standorte für E-Bike-Tankstellen in Frage kommen und berichtet über das Ergebnis in der nächsten Sitzung des Verkehrs-, Umwelt- und Energieausschusses am 11.06.2019.

News Darmstadt-Dieburg

Ihr Bürgermeister

Gerald Frank 

NEWSTICKER

13.05.2019 09:33 Wir brauchen eine Pflegebürgerversicherung
Um den steigenden Kosten in der Pflegeversicherung zu begegnen, braucht Deutschland eine solidarisch finanzierte Bürgerversicherung, nicht mehr finanzielles Risiko, sagt die pflegepolitische Sprecherin der SPD-Fration. „Die wichtige Debatte über Verbesserungen für die Pflege wird immer stärker verbunden mit dem Ziel einer Pflegebürgerversicherung. Das hat die privaten Versicherer in helle Aufregung versetzt^, und prompt fordern sie mehr Kapitaldeckung.

07.05.2019 12:55 Befreiung vom Nationalsozialismus: Erinnerung bewahren
Am 8. Mai 1945 endete die nationalsozialistische Terrorherrschaft in Deutschland. Durch die Befreiung der Konzentrationslager durch die alliierten Truppen wurde das Ausmaß der unvergleichlichen Menschheitsverbrechen der Nazis offensichtlich. Die SPD-Bundestagsfraktion gedenkt der Opfer und besucht heute mit einer Delegation die Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück. „Durch einen Besuch der Mahn- und Gedenkstätte erinnern wir insbesondere an

Ein Service von websozis.info

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online