SPD Münster (Hessen)

Das bessere Rezept für Münster

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online

Wir motivieren Jugendliche zum Mitmachen! Veranstaltung für Erstwähler

Veröffentlicht am 15.02.2016 in Ortsvereine

Auf Initiative der SPD-Fraktion sind in Kürze die ersten kostenlosen öffentlichen WLAN-Zugänge verfügbar. Das kann aber nur ein Anfang sein, damit Jugendliche in einem weltoffenen und modernen Münster leben können. Wir unterstützen die Gründung eines Jugendparlamentes und eines Gemeinde-Jugendrings, in dem sich die Jugendvertreter von Vereinen und Organisationen zusammenschließen für eine offene Jugendarbeit und vereinsübergreifende Jugendprojekte.

Der SPD-Ortsverein lädt alle Erstwähler ein zu einem Gespräch mit den Kandidatinnen und Kandidaten, mit Bürgermeister Gerald Frank und der Kreisbeigeordneten Rosemarie Lück am 

Freitag, den 26. Februar 2016 um 19:00 Uhr
ins Vereinsheim des SV Münster (Am Mäusberg 35)

Selbstverständlich sind nicht nur die Erstwählerinnen und Erstwähler, sondern alle Bürgerinnen und Bürger an diesem Abend herzlich willkommen.

Termine

Alle Termine öffnen.

22.04.2021, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Fraktionssitzung

26.04.2021, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr Gemeindevertretung
Konstituierung neue Gemeindevertretung

04.05.2021, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Vorstandssitzung

08.05.2021 - 08.05.2021 Jahreshauptversammlung mit Ehrungen

27.05.2021, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Fraktionssitzung

Alle Termine

News Darmstadt-Dieburg

NEWSTICKER

17.04.2021 09:17 Sachgrundlose Befristung: Koalitionsvertrag muss jetzt endlich umgesetzt werden
SPD und CDU/CSU haben im Koalitionsvertrag vereinbart, sachgrundlose Befristungen und Kettenbefristungen einzuschränken. Nun hat Hubertus Heil, Bundesminister für Arbeit und Soziales, einen Gesetzentwurf dazu vorgelegt. Besonders in der aktuellen durch die Corona-Pandemie geprägten Situation benötigen Menschen Sicherheit im Beruf. Eine Eindämmung sachgrundloser Befristung ist überfällig. „Die Abschaffung der sachgrundlosen Befristung ist schon lange eine sozialdemokratische

17.04.2021 09:15 StVO-Novelle: Kompromiss zu Bußgeldern
Nach monatelangem Ringen hat sich die Verkehrsministerkonferenz heute auf einen Kompromiss zu einer Reform des Bußgeldkatalogs geeinigt. Alle bereits im letzten Jahr beschlossenen unstrittigen Bußgelder können rechtssicher umgesetzt werden. Ein Fahrverbot bereits bei niedrigeren Tempoverstößen wird es nicht geben, allerdings werden die Bußgelder bei Geschwindigkeitsverstößen deutlich erhöht. Die StVO-Novelle musste wegen eines Formfehlers neu verhandelt

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:856576
Heute:56
Online:1