Zurück auf Start

Veröffentlicht am 01.07.2019 in Presse

Zurück auf Start. So oder so ähnlich könnte man den Beschluß überschreiben, der in der letzten Sitzung der Gemeindevertretung von den Fraktionen der SPD und der ALMA zu den Themen Hallenbad und Rathaus befürwortet wurde.

„Es ist richtig, daß die Mittel, die im Haushalt 2019 für die Sanierung von Hallenbad und Rathaus vorgesehen sind, aus der Planung heraus genommen werden.“ begründet Elke Müller die Zustimmung der SPD-Fraktion zu der Vorlage. Bei beiden Projekten ist nach den vorliegenden Gutachten immer noch nicht absehbar, welche Kosten wirklich für eine nachhaltige Sanierung der beiden Einrichtungen zu erwarten sind. Immer wieder bringen die Gutachten neue Überraschungen und Probleme zu Tage.

Ist es beim Hallenbad unter anderem die zu klein dimensionierte Filteranlage, wegen der seit 2008 für jeden Badegast ca. 90 Liter Frischwasser (jährlich ca. 8.100 m³ Trinkwasser) zugeführt werden müssen so sind es beim Rathaus die mit der Baugenehmigung von 1992 auferlegten Brandschutzmaßnahmen, die nicht umgesetzt wurden und zu einer erheblichen Kostensteigerung bei den Planungen geführt haben. (Übrigens: Erst seit 2014 hat Münster wieder einen SPD-Bürgermeister und bis 2016 hatte die CDU vierzig Jahre lang die absolute Mehrheit in der Gemeindevertretung.)

Damit die Gemeindevertretung eine sichere Grundlage für ihre Entscheidungen bekommen, sollen zunächst weitere Analysen und Gutachten für die beiden Projekte erstellt werden.

Damit die, für die Hallenbad und Rathaus bereits zugesagten Fördermittel nicht verfallen, wurden neue Projekt in das Investitionsprogramm 2019 aufgenommen. Heizung und Lüftungsanlage der Kulturhalle werden modernisiert. Die Kita „Im Rüssel“ erhält einen Anbau für eine weitere Gruppe und schafft damit zusätzlich, dringend benötigte Kita-Plätze.

„Die Änderungen im Investitionshaushalt 2019 zeigen, daß Bürgermeister Gerald Frank, der Gemeindevorstand und die Verwaltung verantwortungsvoll mit dem Geld der Gemeinde umgehen.“ kommentiert SPD-Fraktionsvorsitzender Fritsch den von der Gemeindevertretung gefaßten Beschluß.

Übrigens: Wer erwartet hat, daß die SPD-Fraktion mit einer Pressemitteilung die Ereignisse und Vorkommnisse der letzten Gemeindevertretersitzung kommentiert, der irrt sich. Beleidigungen und Krawall überlassen wir gerne anderen. Wir konzentrieren uns auf Sachthemen und sachliche Diskussionen.

Ihre Meinung aber auch Anregungen, ganz besonders zu den Themen Hallenbad und Rathaus, können Sie gerne der SPD-Fraktion mitteilen, entweder auf dem Kontaktformular auf der Internetseite www.spd-muenster-altheim.de oder mit Mail an fraktion@spd-muenster-altheim.de

 

Termine

Alle Termine öffnen.

29.02.2020, 11:00 Uhr Neubürgerempfang

03.03.2020, 19:00 Uhr OV-Vorstandssitzung

12.03.2020, 19:00 Uhr Fraktionssitzung

16.03.2020, 19:30 Uhr Ausschuss für Soziales, Kultur und Vereine

23.03.2020, 19:30 Uhr Bau- und Planungsausschuss

Alle Termine

News Darmstadt-Dieburg

Ihr Bürgermeister

Gerald Frank 

NEWSTICKER

19.02.2020 13:48 Rolf Mützenich zu Grundrente
Die Grundrente soll pünktlich und wie geplant zum 1. Januar 2021 in Kraft treten. Fraktionschef Rolf Mützenich freut sich, dass sich unsere Beharrlichkeit gelohnt hat. „Die Beharrlichkeit der SPD hat sich gelohnt. Die Grundrente ist endlich auf dem Weg. Wer Jahrzehnte für niedrigen Lohn gearbeitet hat, verdient im Alter ein ordentliches Auskommen. Die Grundrente ist

19.02.2020 13:20 Högl/Fechner zu Bekämpfung von Rechtsextremismus und Hasskriminalität
Hass und Hetze im Netz nehmen zu, gerade von Rechtsextremisten und oft gegen Frauen. Weil aus Worten oft Taten werden, werden wir mit dem Gesetz zur Bekämpfung des Rechtsextremismus und der Hasskriminalität weitere wirksame Maßnahmen ergreifen. Wir unterstützen den Gesetzesentwurf von Justizministerin Christine Lam-brecht, der heute im Kabinett verabschiedet wurde, ausdrücklich. „Alle Statistiken zeigen, dass

Ein Service von websozis.info

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online